Gregorianischer Choral / Watou

Das ”Internationale Gregorianik-Festival“ von Watou erfreut sich eines kontinuierlichen Interesses. Wie ist dies zu erklären?
Der Erfolg des Festivals ist an erster Stelle dem Phänomen ”Gregorianischer Choral” selbst zu verdanken. Mit dem wiederauflebenden Interesse für den Gregorianischen Choral in den letzten Jahrzehnten verbinden viele Beobachter eine stärkere Suche nach spiritueller Vertiefung, nach größerer Innerlichkeit der Menschen unserer Zeit. Gregorianischer Gesang wird oftmals als die ”ehrlichste Musik” bezeichnet: in der Einstimmigkeit wird die Melodie nackt präsentiert, in seiner dichten Beziehung von Melos und Text hat schon der mittelalterliche Sänger seine intime Beziehung zu Gott offenbart und nun fügt sich der heutige Interpret in dieses persönliche und spirituelle Kunstwerk ein. Mag es die Würde des Textes sein, die große Ausstrahlung der melodischen Gestalt - auch ohne Lateinkenntnisse, auch ohne jegliche Verankerung in der christlichen Religion wirkt der Gregorianische Choral auf seine Zuhörer. Hier kann in aller zeitlichen Vergänglichkeit von Klängen wohltuende zeitlose Ruhe erfahren werden - ein tatsächlich nur scheinbar paradoxes Phänomen!
Beim ”Internationalen Gregorianik-Festival“, Watou, erklingt Gregorianischer Choral, womit die große Fülle mittelalterlicher christlicher Gesänge aus einem Zeitraum von 800 - 1500 gemeint ist. Heute bildet dieses Repertoire das älteste erhaltene musikalische Kulturerbe von Europa. Wir erhalten in diesen gesungenen Gebeten des mittelalterlichen Christentums einen Einblick in die Spiritualität der Spätantike und des Mittelalters. Heute wie damals fasziniert die große Nähe von Musik und Sprache und regt zu einer tiefen meditativen Auseinandersetzung mit dem Text an.
Mittlerweile kann das ”Internationale Gregorianik-Festival” von Watou einen hohen Bekanntheitsgrad verzeichnen. Wenngleich vielerorts wissenschaftliche Kongresse und Seminare veranstaltet werden, gilt das Festival von Watou doch als das wichtigste Festival für Gregorianischen Choral in Westeuropa. Mit großer Freude kann sogar berichtet werden, dass in den letzten Jahren auch in Vać (H) ein Gregorianikfestival stattfindet, welches in Anlehnung an das hiesige Festival in Watou initiiert worden ist.